Page 4 - 40 Jahre Jugendhaus Kempten
P. 4

1971- 1974





                                                                      Die Zeit vor der Eröffnung


                                                          Markus Heider im Gespräch mit Rudolf Müller-Tolk








                                                                     die Stadträte Dr.Franz Tröger, Ludwig
                                                                     Frick, Dieter Zacherle , Vertreter der
                                                                     Jugendorganisationen wie Ulrike Stelzl,
                                                                     sowie Persönlichkeiten aus der Wirtschaft
                                                                     wie Karl Amthor und Wolfgang Schmid.
                                                                     Ziel des Vereins war es, einen Treffpunkt
                                                                     und ein Freizeitangebot für Jugendliche
                                                                     in Kempten zu schaffen, die nicht in
                                                                     Verbänden oder Vereinen organisiert
                                                                     sind. Es gab über 3000 junge Leute
                                                                     zwischen 14 und 21 Jahren, denen offene
                                                                     Angebote und Räume für eine sinnvolle
                                                                     Freizeitgestaltung fehlten. Es sollten
                                                                     Kommunikationsmöglichkeiten geschaffen
                                                                     werden, damals sprach man von „einem
                                                                     Heim in dem ein Freizeitprogramm,
                                                                     Tanzabende und Fernsehmöglichkeiten
                         Markus Heider:                              angeboten werden…“ Besonderes Gewicht
                         Wir feiern 2014 nun das 40-jährige          wurde dabei auf die staatsbürgerliche und
                         Bestehen des Jugendhauses. Im März 1974     politische Bildung gelegt- unabhängig von
                         war die Eröffnung, zu der die Jugendlichen   Parteipolitik.
                         aus der Stadt und dem Altlandkreis bereits
                         in Scharen kamen. Es gab die ersten         Die Frage nach der politischen
                         Konzerte, Arbeitskreise wurden organisiert   Ausgewogenheit von Veranstaltungen und
                         und in der ersten Vollversammlung am        der Gesamtausrichtung des Jugendhauses
                         16. März wurde die erste Hausratswahl       führte ja später noch zu sehr heftigen
                         vorbereitet, einem wichtigen                Diskussionen.
                         Mitbestimmungsorgan der Jugendlichen,
                         das die künftigen Geschicke des             Mü-To:
                         Jugendhauses maßgeblich mitgestalten        Ja, gerade zu Zeiten der Friedensbewegung
                         sollte. Aber es gab auch eine „Zeit vor     oder der Antiatomkraftdiskussion wurden
                         1974“.Eine Phase der Planung, der           Befürchtungen geäußert, das Jugendhaus
                         Vorbereitung, der kommunalpolitischen       könne zur Spielwiese einseitiger
                         Diskussion, kurz: das Jugendhaus als Idee.   politischer Agitation werden. Wir haben
                         Welche Erinnerung hast Du an diese Zeit?    dann darauf hingewiesen, dass politische
                                                                     Lernprozesse nur dann in Gang gebracht
                         Rudolf Müller-Tolk:                         werden können, wenn den Jugendlichen
                         Am 07.Januar 1971 fand die                  die Möglichkeit gegeben wird, politische
                         Gründungsversammlung des „Jugend-           Verhaltensweisen in der Praxis auch
                         Freizeitheim-Förderungsverein Kempten       einzuüben. Wir hatten damals schon die
                         e.V.“ statt. Mitglieder waren, neben        Befürchtung geäußert, dass die Angst vor
                         dem damaligen Oberbürgermeister             politischen Themen bewirke, dass das
                         Dr. Josef Höß, dem Stadtjugendring          Jugendhaus zunehmend politisch steril
                         Vorsitzenden Karl-Heinz Wilde auch          werden könnte.


        4
   1   2   3   4   5   6   7   8   9